Urgent Action für Pham Thi Doan Trang

Bild: Pham Doan Trang

Die Menschenrechtsverteidigerin Pham Thi Doan Trang wurde am 6. Oktober 2020 wegen ihres friedlichen Aktivismus inhaftiert. Ihr droht eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren, und sie wird zurzeit ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten. Es besteht die Gefahr, dass sie gefoltert wird. Als Autorin, Journalistin und Aktivistin hat sich Pham Thi Doan Trang unermüdlich für die Menschenrechte eingesetzt und in Vietnam eine ganze Generation von Aktivist_innen inspiriert. In den letzten Jahren ist sie wiederholt schikaniert und eingeschüchtert worden. Sie erlebte geschlechtsspezifische Gewalt, wurde willkürlich inhaftiert und tätlich angegriffen.

Bitte setzen Sie sich bis zum 2. Januar 2021 für Pham Thi Doan Trang ein.

Hintergrundinformationen, die Möglichkeit, sofort zu handeln oder einen Brief auszudrucken, gibt es hier:

https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/menschenrechtsverteidigerin-foltergefahr

Amnesty fordert:

  • Pham Thi Doan Trang ist eine gewaltlose politische Gefangene und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Pham Thi Doan Trang bis zu ihrer Freilassung sofort regelmäßigen und uneingeschränkten Zugang zu medizinischer Versorgung erhält. Erlauben Sie ihr Familienbesuche und Zugang zu einem Rechtsbeistand ihrer Wahl.
  • Ich bitte Sie, dafür zu sorgen, dass Pham Thi Doan Trang unter Einhaltung der Mindestgrundsätze der Vereinten Nationen für die Behandlung der Gefangenen (Nelson-Mandela-Regeln) behandelt wird und sie vor Folter und anderweitiger Misshandlung geschützt wird. Dazu gehören auch schlechte Haftbedingungen und verlängerte Untersuchungshaft.