ai News: Menschenrechtsverteidigerin verhaftet, unter großer Gefahr von Folter

Bild: Pham Doan Trang

Als Reaktion auf die Verhaftung von Pham Doan Trang sagte die stellvertretende Regionaldirektorin für Kampagnen von Amnesty International, Ming Yu Hah:

„Die Verhaftung von Pham Doan Trang ist verwerflich. Sie ist eine führende Persönlichkeit im Kampf für die Menschenrechte in Vietnam. Sie hat unzählige junge Aktivisten dazu inspiriert, sich für ein gerechteres, integrativeres und freieres Vietnam einzusetzen.“

„Pham Doan Trang droht die unmittelbare Gefahr von Folter und anderweitiger Misshandlung durch die vietnamesischen Behörden. Sie muss unverzüglich und bedingungslos freigelassen werden.“

„Pham Doan Trang ist seit ihrer Rückkehr nach Vietnam im Jahr 2015 wegen ihrer Arbeit als Menschenrechtsverteidigerin verfolgt worden.  Zuvor musste sie ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem sie nach ihrer willkürlichen Verhaftung 2018 Folter und geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt war.“

Hintergrund

Zeugenaussagen zufolge wurde Pham Doan Trang in der Nacht vom 6. Oktober 2020 in einer Wohnung in Ho-Chi-Minh-Stadt verhaftet. Am Mittwochnachmittag bestätigten die Behörden, dass sie nach Artikel 117 des vietnamesischen Strafgesetzbuches angeklagt wurde, der die „Herstellung, Speicherung, Verteilung oder Verbreitung von Informationen, Dokumenten und Gegenständen gegen die Sozialistische Republik Vietnam“ unter Strafe stellt. Im Falle einer Verurteilung drohen Pham Doan Trang bis zu 20 Jahren Gefängnis.

Pham Doan Trang ist eine international anerkannte Autorin und Menschenrechtsverteidigerin, die von den vietnamesischen Behörden wiederholt ins Visier genommen wurde, nur weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäusserung friedlich ausgeübt hat.

Am 13. Juli schlug Amnesty International angesichts der Bedrohungen, denen sie sich ausgesetzt sah, Alarm. Zuvor, am 24. Juni, bezeichnete das vietnamesische Ministerium für öffentliche Sicherheit die schriftlichen Arbeiten von Pham Doan Trang in einem Bericht der staatlichen Medien als „staatsfeindliche Propaganda“.

Pham Doan Trang wurde, nachdem sie nach dem Besuch eines Konzerts im Jahr 2018 verhaftet worden war, während der Haft von der Polizei so heftig geschlagen, dass ihr Gesicht entstellt wurde,

7. Oktober 2020

Original-Pressemitteilung